Viva la vida!

Maroon 5 war spitze. One Republic besser und interessanter als erwartet. Oasis eher enttäuschend. The Killers der absolute Traum und eines der besten - wenn nicht sogar das Beste - Konzerte, die ich je gesehen habe. Und Coldplay? Streitet sich jetzt mit den Killers um den Platz an der Spitze.

Letzten Donnerstag haben die vier Jungs aus England zum dritten Mal während meines Au Pair Jahres in der DC area gespielt. Als wir abends am Nissan Pavillon ankamen, waren wir etwas überrascht, das Konzert war nämlich .... open air! Yippie! Das Wetter war super - und die Show erst! Unglaublich, ich bin so begeistert. Eine geniale Bühnenshow und super live gespielt (und gesungen, I'm in love with Chris). Als die dann auch noch im Publikum, keine 10 Meter entfernt von uns gespielt haben, war ich der glücklichste Mensch der Welt. Absolute Highlights natürlich Fix You, The Scientist, Lovers in Japan (überall buntes Konfetti) und Viva la vida (Ohh ohh ohh)! Coldplay live? Jederzeit wieder!

Beim Rausgehen hat dann jeder Fan als Dankeschön noch das Live-Album LeftRightLeftRightLeft geschenkt bekommen, wir waren begeistert.

26.5.09 23:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen